Anlegerinformation

___________________

Bitte beachten Sie auch die Informationen unter "Aufgaben der AeW".

Eine Wertpapierfirma darf niemals Schuldner Ihrer Kunden sein und daher weder Geld noch Finanzinstrumente von Kunden entgegennehmen.

Bei jeder Veranlagung muss daher ein auf den Anleger lautendes Konto bei einer österreichischen Bank eröffnet werden, auf das auch nur der Anleger Zugriff hat. Sollten Sie zwecks Veranlagung Ihres Geldes zur Einzahlung auf ein Konto aufgefordert werden, das nicht auf Sie lautet, ersuchen wir um Mitteilung an die Finanzmarktaufsicht.

Anträge auf Entschädigungsleistungen sind bitte schriftlich an die AeW zu richten. Beizulegen sind neben einem Identitätsnachweis (Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises) auch der Nachweis über erfolgte Zahlungen bzw. erworbene Finanzinstrumente sowie eine Darstellung des Sachverhaltes.

Bitte beachten Sie, dass Entschädigungen nur erfolgen können, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen gemäß §§ 75 ff WAG erfüllt sind.

___________________


Ratgeber

Wichtige Links


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken